Daniel Köppel (Regnitztal Baskets / Regio2), Copyright Brose Bamberg Youngsters – Lina Ahlf

Regio2 – Noch ein Sieg

Sonntag, 17. März 2019 um 14 Uhr in Dresden

Für die Regnitztal Baskets in der 2. Regionalliga steht das wohl bisher wichtigste Spiel der Saison an: Mit einem Sieg bei Tabellenschlusslicht Dresden kann die junge Mannschaft den Aufstieg in die erste Regionalliga besiegeln. Gespielt wird am Sonntag ab 14 Uhr in Sachsen.

Mit einer beeindruckenden Bilanz von 18 Siegen aus 19 Partien reisen die Youngsters zu einem der letzten Saisonspiele 2018/19. So führt der Weg in der Regio2 am Wochenende zum Tabellenzwölften Dresden Titans 2. Die Titans konnten bisher nur dreimal als Sieger vom Parkett gehen und sind damit ganze fünf Siege von einem absolut sicheren Nicht-Abstiegsplatz entfernt. Zuletzt unterlag Dresden im Sachsenderby gegen Leipzig denkbar knapp mit 67:65.

Die Youngsters sollten sich von der Tabellensituation der Dresdner allerdings nicht beeinflussen lassen, denn mit Robert Haas (16.1 Punkte pro Spiel), Michael Zenker (13.7), Lorenz Gabriel Domrös (11.6) und Clayton Msuya (10.2) gibt es gleich vier Spieler, die hochprozentig einnetzen. Auch Nils Niendirf (9.3 Punkte pro Spiel) und Robert Zobel (8.0) stellen sich als gefährlich heraus.

Auf Seiten der Bamberger haben sich mit Mateo Seric (16.8 Punkte), Felix Edwardsson (13.8), Nicholas Tischler (11.4), Moritz Plescher (10.9) und Matej Jelovcic (10.1) fünf Topscorer herauskristalisiert. Alle Fünf spielen ebenfalls in der NBBL-Mannschaft und/oder im ProA-Farmteam. Da beide Mannschaften am kommenden Wochenende ebenfalls aktiv sind, wird kurzfristig entscheiden, wie der Regio2-Kader am Sonntag aussehen wird.