Finn Radina (Regnitztal Baskets / JBBL), Copyright Brose Bamberg Youngsters – Lina Ahl

JBBL – Alles oder nichts gegen Ludwigsburg

Sonntag, 24. März 2019 um 13.30 Uhr in der Hauptsmoorhalle Strullendorf

Für die JBBL von Brose Bamberg kommt es zum Entscheidungsspiel gegen die Porsche BBA Ludwigsburg, die die Serie in den Playoffs mit ihrem 87:72-Heimsieg gegen Bamberg zum 1:1 ausgleichen konnte.

Es bleibt spannend in der Jugend Basketball Bundesliga, denn die Serie zwischen den Bundesliganachwuchsmannschaften aus Bamberg und Ludwigsburg ist noch nicht entschieden. Während fünf der insgesamt acht Playoff Süd-Paarungen bereits entschieden sind, kommt es für die Regnitztal Baskets zum dritten Spiel. Nach dem Bamberger Heimsieg in der BasKIDhall konnte nämlich auch die Porsche BBA vor heimischer Kulisse glänzen, sodass die Entscheidung in Richtung Weiterkommen auf den kommenden Sonntag vertagt wurde. Dann trifft das Bamberger Team von Head Coach Kevin Kositz im „Do or Die“-Spiel der ersten Playoff-Runde um 13.30h erneut auf die schwäbische Basketball-Akademie.

Gespielt wird in der Hauptsmoorhalle – ein Parkett, was den Youngsters also bestens bekannt ist. Auf dem Heimvorteil ausruhen möchte sich die Mannschaft allerdings in keinem Fall. Nico Böhm: „Aus Spiel zwei haben wir viele Aspekte mitgenommen, die wir nun im dritten Spiel verbessern möchten und auch müssen, wenn wir weiterkommen wollen. Umso mehr brauchen wir die Unterstützung von zuhause, damit wir ins Viertelfinale einziehen können.“