Mission Klassenerhalt geschafft – H3 gewinnt deutlich gegen Zapfendorf

Am gestrigen Sonntag kam es zum „Endspiel“ um den Klassenerhalt in der Bezirksklasse B zwischen den Regnitztal Baskets 3 und dem SV Zapfendorf. Beide Teams gingen mit jeweils 2 Saisonsiegen in das Spiel. Mit dem Gewinn des Spiels konnten sich beide Teams in der Tabelle noch an der SpVgg Hausen vorbeischieben, der Verlierer würde den vorletzten Platz und somit einen evtl. Abstiegsplatz einnehmen.

Zum Anfang des Spiels merkte man beiden Teams diese Konstellation deutlich an, sodass auf beiden Seiten viele Ballverluste und unkonzentrierte Aktionen zu sehen waren. Der SV Zapfendorf kam besser ins Spiel und hatte sich einen kleinen Vorsprung erarbeitet (3. Minute; 2:7). Nach einer Auszeit der Regnitztaler konnte man diesen Vorsprung aber egalisieren und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch (10. Minute; 15:13).

Im 2. Viertel kam nun endlich die aggressive Manndeckung von Regnitztal zum Tragen. Angeführt von einem in der Defensive starken Javon Gibson kam man des Öftern zu Ballgewinnen und einfachen Punkten. So gelangen den Zapfendorfern in diesem Viertel nur 3 Feldkörbe. Da aber bei Regnitztal weiterhin viele Schrittfehler und Ballverluste zu verzeichnen waren, konnte man sich nicht entscheidend absetzen. Zur Halbzeit stand ein 31:26 auf der Anzeigetafel.

Bei der Pausenansprache fanden beide Trainer anscheinend die richtigen Worte, beide Teams gingen deutlich konzentrierter in die 2. Halbzeit. Bis zur 25. Minute gelangen Regnitztal aber nur 2 Punkte, sodass Mitte des 3. Viertels das Spiel wieder ausgeglichen war (25. Minute; 33:32). Ab diesem Moment merkte man den nur zu 8 angetretenen Männern des SV Zapfendorf aber an, dass die Kräfte langsam nachließen und sie sich immer schwerer taten die Offensivaktionen der gegnerischen Mannschaft zu unterbinden. So konnten die Regnitztaler ein paar schöne Angriffe ausspielen und ihre guten Offensivspieler immer wieder in Szene setzen. Allen voran Nils Kern und Murat Bozgeyik konnten in dieser Phase einige wichtige Punkte erzielen, sodass zum Ende des 3. Viertels ein 12-Punkte-Vorsprung herausgespielt wurde (53:41).

Im 4. Viertel konnten die Zapfendorfer nichts mehr entgegensetzen und Regnitztal verwaltete den Vorsprung. Mit insgesamt 3 Dreiern von Andre Burkard und Leon Porter im Schlussabschnitt konnte man zum Ende hin das Ergebnis noch etwas nach oben schrauben, sodass mit der Schlusssirene ein deutlicher 76:57-Erfolg zu Buche stand.

Damit eroberten sich die Regnitztal Baskets in der Tabelle Rang 7, während der SV Zapfendorf den 9. Platz einnehmen musste.

Auch wenn bei diesem Spiel nicht alle Spieler der Regnitztal Baskets eingesetzt werden konnten, war dieser Erfolg doch auf das mittlerweile gut harmonierende Team zurückzuführen.

Ein großer Dank gilt auch den, für ein Heimspiel der H3 ungewohnt vielen, Zuschauern, die die Mannschaft lautstark unterstützten.

Es spielten:
Kern, N. (17 Punkte), Burkard, A. (15, 5 Dreier), Bozgeyik, M. (11, 1), Gibson, J. (9), Porter, L. (7, 1), Weigel, J. (7), Engert, S. (4), Müller, H. (3), Petrick, R. (3, 1), Altenfeld, P., Egle, R., Grasser, B.

facebook-logo

--- Werbung ---

Regionalliga Südost    Logo NBBL JBBL    brose bamberg youngsters     junior franken