Nicholas Tischler (beim Wurf, Regnitztal Baskets), Copyright: Brose Bamberg Youngsters

2. REGIONALLIGA – YOUNGSTERS VERLIEREN UNGLÜCKLICH

Auch gegen die Dresden Titans 2 blieben die Regnitztal Baskets am vergangenen Wochenende sieglos. Beim ersten Auswärtsspiel des neuen Jahres unterlagen die Brose Bamberg Youngsters mit 67:90.

Der Brose-Nachwuchs startete gut in die Partie und konnte das erste Viertel mit 19:23 noch ausgeglichen gestalten. Ohne den verletzten Matthias Fichtner, dafür aber mit einem wieder erstarkten Kader hielt man mit den Hausherren gut mit, bis man kurz vor der Halbzeit ins Hintertreffen geriet. Man trennte sich als mit 31:40 zum Pausentee.

Nach der Pause zeigten die Youngsters dann ihr volles Potential und schafften es innerhalb von vier Minuten, den Rückstand zu egalisieren und gegen die ProA-Reserve der Dresden Titans auszugleichen. Nun war die Partie wieder völlig offen und blieb es bis zur 33. Spielminute. Drei Punkte Rückstand galt es nun aufzuholen und Regnitztal war gewillt, alles für einen Sieg zu geben. Doch ein 15:0-Lauf der Titans, der die Youngsters der Regio2 völlig aus dem Konzept brachte, führte das Spiel in eine vorentscheidende Richtung zugunsten der Gastgeber. Im Zusammenspiel mit einer ungleichmäßigen Foulverteilung (11:25 aus Bamberger Sicht) fanden die Regnitztal Baskets nicht mehr in die Partie und mussten sich am Ende mit 67:90 geschlagen geben.

Schon am kommenden Freitag erwartet die Mannschaft von Head Coach Kevin Kositz den Post SV Nürnberg in der Hauptsmoorhalle und kann sich mit einem Sieg ein wenig Luft zum Tabellenkeller der 2. Regionalliga Nord verschaffen.

Für die Brose Bamberg Youngsters (Regnitztal Baskets) spielten:
Bruhnke (17 Punkte/1 Dreier),  Edwardsson (13/1),  Hoffmann (11/1),  B. Tischler (10/1),  N. Tischler (8),  Uysal (6),  Ueberall (1),  Nicklaus (1)