Henri Drell (2. Regionalliga, weißes Trikot, Regnitztal Baskets), Copyright: Brose Bamberg Youngsters

2. Regionalliga – Youngsters unterliegen dem klaren Favoriten (78:99)

Am 17. Spieltag in der 2. Regionalliga Nord empfingen die Regnitztal Baskets ersatzgeschwächt die Oettinger Rockets 2 aus Gotha und mussten sich nach 40 kräftezerrenden Minuten mit 78:99 geschlagen geben.

Die Jungs der Coaches Kositz und Hwastunow fanden nur schwer in die Partie und lagen daher nach dem ersten Viertel bereits mit 12:22 in Rückstand. Im zweiten Spielabschnitt allerdings fingen sich Drell, Bruhnke und Co. und fanden endlich einen Schlüssel gegen die starke Offensive ihrer Gäste. Dank mehr Durchsetzungsvermögen an beiden Seiten des Feldes schaffte man, den zuvor erlittenen Rückstand mit drei Punkte (36:39) zu verkürzen.

Nach der Pause allerdings war die Bamberger Jugend völlig von der Rolle und wurden vom aktuellen Tabellenführer der Liga regelrecht überrollt. In dieser Phase lebte Gotha besonders auch von den vielen Freiwürfen, die sie zugesprochen bekamen – von 15 Möglichkeiten, von der Freiwurflinie zu treffen, nutzte das Team von Florian Gut diese Chance 13 Mal erfolgreich. Mit einem sehr deutlichen 17:38-Viertelergebnis aus oberfränkischer Sicht schloss man also den dritten Abschnitt ab, bevor es in das letzte Spielviertel ging.

Von dem Rückstand, dem die Regnitztal Baskets nun hinterherliefen, ließ sich die junge Mannschaft allerdings nicht abschrecken. Der Brose-Nachwuchs mobilisierte nochmals alle Kräfte und schaffte es sogar letztendlich, das Viertel mit 25:22 für sich zu entscheiden. An der schlussendlichen 78:99-Niederlage änderte dies allerdings nicht mehr. Auf Seiten der Gäste war dafür vor allem Kristian Kullamäe verantwortlich, der sich mit 30 Punkten (davon drei Drei-Punkte-Würfe) und einer 100-prozentigen Freiwurfquote in die Scorerliste eintrug.

Für die Regnitztal Baskets wartet dann am 03. März eine weitere Chance, Punkte in der 2. Regionalliga zu sammeln. Ab 19:00 Uhr gastierten die Brose Bamberg Youngsters beim Lokalkonkurrenten TTL Basketball Bamberg in der Graf-Stauffenberg-Halle.

Für die Brose Bamberg Youngsters (Regnitztal Baskets) spielten: Bruhnke (18 Punkte / 1 „Dreier“), Drell (16), Tischler, N. (11/1), Tischler, B. (10/2), Ueberall (7), Uysal (7/1), Will (3/1), Bergmann (2), Höhmann (2), Nicklaus (2), Nowak, Ulshöfer

facebook-logo

--- Werbung ---

Regionalliga Südost    Logo NBBL JBBL    brose bamberg youngsters     junior franken